E-Mail wird 30 Jahre alt

Die E-Mail wird 30 Jahre alt

Am 3. August 1984 wurde in Boston die erste E-Mail versendet. Dass sich die Kommunikation per E-Mail zu einem Massenmedium entwickeln würde, hat damals noch keiner ahnen können. Heutzutage ist die E-Mail sowohl aus dem Berufsalltag wie auch aus dem Privatleben der Nutzer nicht mehr wegzudenken. Jeder Zehnte erhält täglich sogar 40 oder mehr Nachrichten. Was die private Nutzung angeht, verliert die E-Mail an Bedeutung. Jährlich nimmt die Anzahl privater Mail laut Eco aktuell um rund vier bis fünf Prozent ab. Der Grund ist einfach: die Menschen möchten heutzutage oft in Echtzeit kommunizieren, z. B. über Facebook, whatsapp oder Google+.